Anzeige

Veranstaltung: Anderthalb Stunden zu spät

Anderthalb Stunden zu spät
von Gérald Sibleyras/Jean Dell
Witzig, wenn die Bruhn in eine Männerrolle schlüpft oder Nadeschdin mit rauchiger Stimme seinem genervten Chef Ausdruck verleiht … alles in allem eine charmante Boulevard-Komödie. (WN) Seit mehr als zwanzig Jahren verheiratet. Sie haben alles, was man sich nur wünschen kann. Das Leben hat sie eben immer auf seine Sonnenseite mitgenommen. Pierre hat gerade seine Firmenanteile zu einem sehr guten Preis an seinen Freund und Companion Jean Chamier verkauft. Und blickt demnächst auf einen glänzenden Ruhestand. Heute Abend sind also seine Frau und er zu den Chamiers zum Abendessen eingeladen. Pierre ist fertig angezogen und wartet auf seine Frau, die mal wieder etwas länger braucht – ein kleiner schwarzer Fleck auf der Sonnenseite – er will ihr endlich gerade in den Mantel helfen, als sie einfach „Nein“, sagt, „Ich gehe heute nicht aus, ich will reden!“ „Du willst reden? Jetzt, wo die Chamiers mit einem kulinarischen Festschmaus auf uns warten?“, erwidert er. „Gut“, sagt er, er gäbe ihr drei Minuten, dann müssten die zwanzig Jahre, über die sie reden will, abgehandelt sein. Laurence gesteht ihm endlich, dass sie damals vor Jahren in Wirklichkeit gar keine Affaire mit Jacques hatte, dass sie alles nur erfunden hatte, um für ihn, Pierre, reizvoller zu sein. Ein Schock! Aber nur kurz, denn jetzt entfaltet sich ein Dialog zwischen den beiden, der seines Gleichen sucht. Voller Mutterwitz, Esprit und Schlagfertigkeit sticheln und flirten sie, dass jeder, der schon eine Beziehung geführt hat, es voller hämischer Freude nachvollziehen können wird.
Veranstaltungsdetails

Datum: Do. 14.09.2017
Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Bühne
Weitere Termine:
Fr. 15.09.2017  - 20:00 Uhr - Ende offen
Ort: Münster
Location:
Boulevard-Theater
Königsstraße  12-14
48143 Münster

Telefon: 0251/41 40 400

zur Webseite

WN auf Facebook

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Folgen Sie uns auf Twitter