Anzeige

Veranstaltung: Jan-Gregor Kremp

lässt mit "Alles beim Alten" teilhaben an wichtigen Stationen und Momenten seines Lebens, 23 Euro
Älterwerden in Würde, wie geht das? Was tun, wenn der Geist fliegen will und der Körper mit der Erdanziehung kämpft? Was tun, wenn der Wind der Veränderung weht? Eine Mauer bauen, oder doch lieber eine Windmühle? Gibt es ein Leben nach dem Tod, oder muss alles hier erledigt werden? Keine Kompromisse. Getragen von Gedanken und dem Klang des Lebens, der Sprache der Leidenschaft, der Seele und des Gefühls: der Musik. Kremps "Alles beim Alten", das sind Geschichten, Gedankensplitter aus einem facettenreichen Leben als Schauspieler, melancholische und berührende Erlebnisse, liebevoll musikalische Betrachtungen, die sich mit bissigen Perspektiven abwechseln. JAN-GREGOR KREMP, in Monheim/Rhein geboren, studierte an der Musikhochschule Köln Schulmusik mit den Hauptfächern Klavier und Trompete. Vorzeitig beendete er sein Musikstudium ohne Abschluss, um sich der ernsten Schauspielkunst zu widmen. Dieser Weg sollte beschwerlich werden: Beim Versuch, einen der begehrten Plätze an einer staatlichen Schauspielschule zu ergattern, scheiterte Kremp siebenfach. Mal wurde ihm zu wenig Tiefgang attestiert, mal empfahl man ihm Schlosser zu werden, weil das ja schließlich auch mit "Sch" anfinge. Aber Kremp bewies Durchhaltevermögen und bestand die achte Prüfung in Salzburg an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Mozarteum. Dort beendete er 1989 sein Studium und wurde noch im selben Jahr am Niedersächsischen Staatstheater Hannover engagiert. Hier begann eine Zeit, wie sie sich ein junger Schauspieler nur wünschen kann. Eingebettet in ein tolles Ensemble und ausgestattet mit dem absoluten Vertrauen des Intendanten, durfte Kremp viele große Rollen spielen. So entstand ein Fundus, aus dem er heute noch schöpft. 1993 wechselte Kremp an das Residenztheater München, dessen Ensemblemitglied er bis 2000 blieb. 1997 gastierte Kremp in der Rolle des "Franz Moor" (Schillers "Räuber") am Burgtheater Wien. Seit 2012 verkörpert er den Alten im gleichnamigen ZDF-Freitagsabend-Krimi.
Veranstaltungsdetails

Datum: Di. 17.01.2017
Uhrzeit: 19:30 Uhr - Ende offen
Rubrik: Konzerte Unterhaltung
Ort: Coesfeld
Location:
Konzerttheater Coesfeld
Osterwicker Straße  31
48653 Coesfeld

Telefon: 0800 - 539 6000

zur Webseite

WN auf Facebook

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Folgen Sie uns auf Twitter