Anzeige

Veranstaltung: 20. Bocholter Orgeltage

Beliebte Konzertreihe mit dem Regionalkantor Werner Hespe, bis 25. Juni, Einritt frei
Bocholter Orgeltage mit neuem Programm Im Juni beginnen zum 20. Mal die Bocholter Orgeltage. Und zu diesem runden Jubiläum hat der Leiter und Organisator dieser beliebten Konzertreihe, Regionalkantor Werner Hespe, ein ganz besonderes Programm zusammenstellen können. Es beginnt am Sonntag, dem 4. Juni mit einem Konzert in der St. Paul – Kirche. Der belgische Organist Serge Schoonbroodt gestaltet mit dem Profitänzer Dominique Schmitz ein Programm mit dem Titel "HipHop und Orgel": Der Tänzer drückt die Musik der Orgel in Tanzbewegungen aus und fügt dem auditiven Hörgenuss so eine visuelle Wahrnehmungsebene hinzu. Vor mehreren Jahren hatte es schon einmal an gleicher Stelle einen ähnlichen Abend gegeben, den der Organist Thomas Tesche mit dem Tanzensemble Porten gestaltete, und der die Konzertbesucher noch lange nachhaltig beeindrucken konnte. Das zweite Konzert am Sonntag, dem 11. Juni in der St. Georg – Kirche präsentiert mit Christoph Grohmann (Orgel) und Jutta Potthoff (Gesang) zwei renommierte Solisten, die dem Bocholter Publikum bekannt sein könnten: Beide gestalteten vor acht Jahren gemeinsam ein Konzert der Bocholter Orgeltage. Grohmann, Lehrer an der Musikhochschule Herford und gefragter Konzertorganist, und Potthoff, ebenfalls in Herford tätig und international tätige Solistin, erarbeiten in unregelmäßigen zeitlichen Abständen besondere außergewöhnliche Programme für Sopran und Orgel, die allerhöchstes Niveau versprechen. Die schon traditionelle "lange Orgelnacht" darf natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Sie beginnt am Sonntag, dem 18. Juni in der St. Georg – Kirche. Die Organisten (in Bocholt beheimatete oder (ehemals) in Bocholt tätige Musiker) haben ein abwechslungsreiches und Interessantes Programm unter dem Motto "Toccata – virtuos und vielseitig" zusammengestellt, das einen unterhaltsamen Konzertgenuss erwarten lassen kann, der durch den Imbiss bei Wein und Fingerfood in der Pause auch einen kulinarisches Element beinhaltet. Seinen Höhepunkt erreicht die Konzertreihe "Bocholter Orgeltage" mit dem vierten und letzten Konzert in der St. Josef Kirche am Sonntag, den 25. Juni. Die aus Russland stammende und jetzt in Stuttgart beheimatete Konzertorganistin Antonina Krymova steht für absolut virtuose Spielkunst und  stilsichere Interpretation eines äußerst breiten Repertoires. Nur durch glücklichen Zufall war es möglich, diese junge Ausnahme-Künstlerin für die Bocholter Orgeltage zu gewinnen. Auf ihren Auftritt können die Konzertbesucher gespannt sein. Alle Konzerte beginnen um 18.00 Uhr. Der Eintritt zu allen Konzerten ist dank der Unterstützung der Stadtsparkasse Bocholt frei. Die Konzertreihe "Bocholter Orgeltage" sind ein Zusammenarbeit der beteiligten Kirchengemeinden mit dem Kulturamt der Stadt Bocholt. Weitere Informationen können den (demnächst) ausliegenden Flyern und dem Internet (www.bocholter-orgeltage.de) entnommen werden.
Veranstaltungsdetails

Datum: So. 04.06.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Konzerte Klassik
Ort: Bocholt
Location:
St. Paul Kirche
Breslauer Straße  34
46397 Bocholt

Telefon: 02871/7694

WN auf Facebook

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Folgen Sie uns auf Twitter