Anzeige

Veranstaltung: Der beste Gott

Junge Menschen im Rahmen einer Musiktheaterproduktion auf der Suche nach religiösen Überzeugungen, 8/6 Euro
Tot – was nun? Unerwartet landen die Menschen nach ihrem Tod an einem mystischen, unwirklichen Ort und es stellt sich allen die große Frage: Was nun? Ist der Tod so, wie ich ihn mir vorher vorgestellt habe? Stimmt es, an was ich geglaubt habe? Und was passiert jetzt mit mir – und mit den anderen, die ja einen anderen Glauben oder eine andere Überzeugung haben? In bewährter Form haben das Musiktheater Lupe mit Katrin Orth und Ralf Siebenand und das Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück junge Menschen unterschiedlicher religiöser Überzeugungen, Weltanschauungen und Kulturen zusammengebracht, die sich im Rahmen einer Musiktheaterproduktion zum Thema Religionen auf die Suche begeben habe. Dabei geht es nicht um Wahrheit, sondern um Vereinbarkeit. Herausgekommen ist eine phantastische interreligiöse Theaterinstallation mit persönlichen Geschichten, Wünschen und Gedanken und auch Wissenswertem über Religionen. Am Sonntag, 23. April, um 19 Uhr feiert dieses spannende Theaterprojekt im Haus der Jugend Premiere. Am Mittwoch, 3. Mai, um 19 Uhr findet eine zweite Aufführung statt. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 8 Euro und ermäßigt 6 Euro. Der Gebrauch einer KUKUK- Karte ist möglich. Zudem werden Schulvorstellungen für Schüler ab Klasse 8 angeboten. Veranstalter sind das Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück, das Musiktheater Lupe, sowie das Projekt "Judentum begreifen". Weitere Informationen und Anmeldungen für Schulen per E-Mail an grewe.c@osnabrueck.de oder telefonisch unter der Nummer 0541 / 323-2287.
Veranstaltungsdetails

Datum: So. 23.04.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Bühne
Ort: Osnabrück
Location:
Haus der Jugend
Große Gildewarte 6-9
49074 Osnabrück

Telefon: 0541/3234178

WN auf Facebook

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Folgen Sie uns auf Twitter