Anzeige

Veranstaltung: Geächtet

Ayad Akhtar zeichnet mit seinem Stück eine hochaktuelle Milieustudie der westlichen Gesellschaft, 20/15 Euro
Amir Kapoor ist Anwalt in einer renommierten New Yorker Kanzlei. Er hat pakistanische Wurzeln und mit seinem Glauben gebrochen. Emily, seine Frau, ist eine kurz vor dem Durchbruch stehende weiße protestantische Künstlerin, die in der Malerei ihre Vorliebe für die islamische Kultur ausdrückt: Ein Paar, beheimatet in der Upperclass und dem zugehörigen westlichen Wertesystem. Die beiden veranstalten ein Abendessen und laden dazu Amirs Kollegin Jory, eine afroamerikanische Anwältin, und ihren Mann Isaac, einen jüdisch-amerikanischen Kunstkurator, ein. Beide Paare sind liberal, eloquent, gebildet und kultiviert. Doch das Essen wird schneller zum Desaster, als der Hauptgang serviert ist. Aus dem üblichen Small Talk entwickelt sich plötzlich eine Grundsatzdebatte über Religion, Rassismus, die großen Fragen der Migrationsgesellschaft. Was als Hochglanzkomödie beginnt, endet in einem Identitätsdrama, in dem die Unüberwindbarkeit religiöser Grundsätze zur Kernfrage wird. Ayad Akhtar zeichnet mit seinem Stück eine hochaktuelle Milieustudie der westlichen Gesellschaft. Er erzählt provokant von der prägenden Kraft ethnischer Zugehörigkeit, die manchmal größere Macht entfaltet, als uns in unserer liberalen und toleranzgläubigen Kultur lieb ist. Der New Yorker Autor Ayad Akhtar, der selbst pakistanische Wurzeln hat, gewann mit seinem Stück GEÄCHTET (DISGRACED) 2013 den Pulitzer-Preis.
Veranstaltungsdetails

Datum: Fr. 26.05.2017
Uhrzeit: 19:30 Uhr - Ende offen
Rubrik: Bühne
Ort: Münster
Location:
Theater Münster
Neubrückenstraße  63
48143 Münster

Telefon: 02 51/ 59 09 100
Fax: 02 51/ 59 09 202

zur Webseite

WN auf Facebook

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Folgen Sie uns auf Twitter