Anzeige

Veranstaltung: Eric Burdon

Ausstellungseröffnung mit dem Titel "The traveling Bluesman", eine der markantesten Stimmen im Musikbusiness, bis 8. Juni, Eintritt frei
Eric Burdon, eine der markantesten Stimmen im Musikbusiness. Vom Rolling Stone Magazine als Nr. 57 der 100 größten Stimmen aller Zeiten gewürdigt, ist Eric Burdon auch nach über 50 Jahren noch auf Tournee. Und da Burdon noch immer viel zu erzählen hat, arbeitet er aktuell an einem neuen Studioalbum, dem Nachfolgealbum des 2013 erschienen Werkes "‘Til Your River Runs Dry" und schreibt nebenher an seiner dritten Autobiografie. Der britische Sänger und seine ursprüngliche Band "The Animals", welche in den 1960er Jahren gegründet wurde, waren jahrelang an der Spitze der U.S.-Musikszene und waren maßgeblicher Bestandteil der "British Invasion". 1994 wurde Burdon und seine Band "The Animals" in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Burdon war die treibende Kraft hinter einer langen Reihe von Top Hits. Songs wie "House of the Rising Sun", "Don’t Let Me Be Misunderstood", "It’s my Life", "San Franciscan Nights", die Vietnam-Ära Hymne "We Gotta Get Out Of This Place" und das Antikriegslied "SkyPilot" schrieben Musikgeschichte. Die Ausstellung über die britische Blues Legende wird in der Zeit vom 06. Juni 2017 bis zum 09. Juni 2017 im Hot Jazz Club zu sehen sein. Ausgestellt werden unter anderem originale Konzertposter, Handzettel, Fotos und weitere unterhaltsame Exponate aus der privaten Sammlung von Thorsten Moser, welche die Karriere Burdon‘s dokumentieren. Ausstellungseröffnung: 06.06.2017, 19:30 Uhr Ausstellungszeiten: 07.06.-08.06.17, 19 Uhr bis Ladenschluss
Veranstaltungsdetails

Datum: Mi. 07.06.2017
Uhrzeit: 19:30 Uhr - Ende offen
Rubrik: Kunst & Kultur
Weitere Termine:
Do. 08.06.2017  - 19:30 Uhr - Ende offen
Ort: Münster
Location:
Hot Jazz Club
Hafenweg  26b
48143 Münster

Telefon: 0251/68667908
Fax: 0251/68668432

zur Webseite

WN auf Facebook

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Folgen Sie uns auf Twitter