Anzeige

Veranstaltung: Symphonieorchester Rheine

Konzert des Symphonieorchesters Rheine mit Kompositionen von Ludwig van Beethoven, Klaus Böwering und Jan-Joris Nieuwenhuis, 12-15 Euro (VVK) 15-18 Euro (AK)
Konzert des Symphonieorchesters Rheine mit Kompositionen von Ludwig van Beethoven, Klaus Böwering und Jan-Joris Nieuwenhuis Im Konzert des Symphonieorchesters Rheine am 24.9.2017 um 17 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche rahmen 2 Werke von Ludwig van Beethoven Kompositionen des 20. Und 21. Jahrhunderts ein. Die Egmont-Ouvertüre Op. 84 und das Klavierkonzert Nr. 3 sind sicher eine spannende Klammer für die beiden folgenden Werke aus den letzten Jahrzehnten. Die „Imitation für Klavier und Streichorchester“, komponiert von Klaus Böwering wird gespielt von dem jungen Solisten Sebastian Evers, begleitet von den Streichern des Symphonieorchesters Rheine. Der 18jährige Solist des im spätromantischen Duktus komponierten Werkes ist langjähriger Schüler von Silvia Blumenroth aus Neuenkirchen. Das zweite in den letzten Jahren komponierte Werk ist eine Uraufführung für die Zuhörer am 24.9.2019. Der Komponist Jan-Joris Nieuwenhuis ist Solo-Oboist des Symphonieorchesters Rheine seit Jahren. In der letzten Zeit hat das Komponieren für ihn einen immer größeren Raum eingenommen. Mit Blaijni für Doppelbläserquintett und Kontrabass, komponiert im Jahr 2015, entführt Nieuwenhuis die Zuhörer in die geheimnisvolle Sagenwelt Rumäniens. Das 3sätzig angelegte Werk stellt ganz unterschiedliche Szenen aus den Osterfeierlichkeiten der Blaijni dar. Gregorianisch anmutende Gebetsgesänge, melodiös verträumte Passagen und folkloristische Elemente lassen das Osterfest der Blaijni überaus farbenreich erscheinen. Hinzunahme von perkussiven Techniken eröffnen überraschende akustische Welten. Die Zuhörer dürfen auf diese Uraufführung gespannt sein. Zu Beginn des Konzertes die Ouvertüre zum Drama von Johan Wolfgang von Goethe, „Egmont“. Die 1809 entstandene und 1810 im Wiener Burgtheater uraufgeführte Ouvertüre zur Schauspielmusik fasst die zum Teil dramatischen Szenen des Schauspiels zusammen. Sie endet mit der „Siegessinfonie“ im schnellen Allegro con brio. Das Konzert hat einen weiteren Höhepunkt mit seinem Abschluss, dem Klavierkonzert Nr. 3 c-moll, Op. 37 von Ludwig van Beethoven. 1800 bis 1803 entstanden und in Wien uraufgeführt ist das Konzert Ferdinand von Preußen gewidmet. Es gilt als erstes Sinfoniekonzert mit sinfonischen Merkmalen. Als Vorbild gelten die späten Klavierkonzerte Mozarts KV 466 d-moll und KV 491 in c-moll. Die spannenden Kopfmotive in allen 3 Klavierkonzerten sind gebrochene Dreiklangmotive in den Streichern. Der sehr melodiöse zweite Satz des Beethoven`schen Klavierkonzerts mit den Streichern mit Dämpfern und sehr schönen Flöten- und Fagottsoli steht im starken Gegensatz zum eher dramatischen ersten Satz. Das Finale Rondo allegro mit einer Fülle immer neu variierender Gestaltung im instrumentiellen und harmonischen Bereich endet mit einer Coda im schnellen presto als glückliches Ende eines düsteren Dramas. Die zweite Solistin des Abends ist Tugce Tari-Roth, 1979 in Istanbul/Türkei geboren. Mit 5 Jahren begann sie die Ausbildung am Klavier und beendete ihre Studien am Konservatorium der Stadt Istanbul. Weitere Ausbildung in Baltimore in Maryland/USA mit dem „Master of music“. Danach ein Studienaufenthalt in Paris, Meisterkurse bei Leon Fleisher, Vladimir Feltsman und anderen. Zur Zeit lebt Tugce Tari-Roth in Twist im Emsland. Ihre Konzertreisen führte sie nach Istanbul, Amsterdam, Paris, Köln, Nizza und Spanien. Außerdem war sie zu Konzerten häufig in den USA. Eintrittspreise im Vorverkauf: Euro 15,00, ermäßigt Schüler/Studenten Euro 12,00 an der Abendkasse: Euro 18,00, ermäßigt Schüler/Studenten Euro 15,00 Vorverkaufsstellen: Buchhandlung am Markt, Touristikservice Gronau, Kaufhaus Nacke und Ensemblemitglieder
Veranstaltungsdetails

Datum: So. 24.09.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Konzerte
Ort: Gronau
Location:
Ev. Stadtkirche
Alfred-Dragstra-Platz  1
48599 Gronau

WN auf Facebook

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Folgen Sie uns auf Twitter