Anzeige

Veranstaltung: Aulakonzerte/GrevenKlassik: Haydn: Sinfonia concertante - Neue Philharmonie Westfalen

Leitung Bernhard Forck Schubert: Ouvertüre D 8 Haydn: Sinfonia concertante für Violine, Violoncello, Oboe, Fagott und Orchester, Mozart: Präludium und Fuge nach BWV 874 sowie Sinfonie KV 385 („Haffner“) Die Neue Philharmonie Westfalen entstand 1996 aus der Fusion des Sinfonieorchesters Recklinghausen mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt Gelsenkirchen. Höhepunkte der sinfonischen Arbeit waren die Aufführungen des Gesamtwerkes von Ludwig van Beethoven sowie die zyklischen Aufführungen der Werke Anton Bruckners, Gustav Mahlers und Richard Strauss’. So kann die Neue Philharmonie Westfalen mittlerweile auf rund 20 CD-Einspielungen zurückblicken. In den vergangenen Jahren konzertierte man u.a. in der Kölner und Berliner Philharmonie, im Großen Festspielhaus Salzburg, in der Glocke Bremen, im Teatro Dante Alighieri Ravenna, im Teatro Communale di Modena, in der Tonhalle Zürich, dem Musical Theater Basel und der KölnArena mit der umjubelten Aufführung der „Lord of the Rings“-Sinfonie. Das außereuropäische Debüt war im Herbst 2000: Die Neue Philharmonie Westfalen folgte einer Einladung zum „Beijing-Festival“ in Chinas Hauptstadt. Die Neue Philharmonie Westfalen hat sich in der jüngsten Vergangenheit zunehmend auch als Tourneepartner für Solisten von Weltruhm wie Anna Netrebko, Angelika Kirchschlager Verkauf der Einzelkarten immer zehn Tage vor den Konzerten in der Buchhandlung Cramer & Löw, bei Greven Marketing sowie online www.localicketing.de
Veranstaltungsdetails

Datum: So. 04.03.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Konzerte
Ort: Greven
Location:
GBS-Kulturzentrum
Friedrich-Ebert-Straße  3
48268 Greven

WN auf Facebook

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Folgen Sie uns auf Twitter