Anzeige

Veranstaltung: Esther Bejarano

Esther Bejarano hat das Konzentrationslager Auschwitz überlebt. Im dortigen Mädchenorchester hat sie gespielt und präsentiert jetzt ihre konsequent gehaltvollen Texte, mit Sinn und Verstand geschrieben und gerappt, setzten auf eine klare Botschaft zu Freiheit, Toleranz, Respekt und einem friedlichen Miteinander der Religionen.
Esther Bejarano ist eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters, das es im Konzentrationslager Auschwitz gegeben hat. Sie hat die grausame, menschenverachtende NS-Herrschaft am eigenen Leib spüren müssen. Das, was sie erlebt hat, verarbeitet sie seit Jahren zusammen mit ihrem Sohn Joram sowie weiteren Akteuren auch auf musikalische Art und Weise. „Ausgrenzung, Rassismus und Gewalt sind damals wie heute aktuell und gehören nicht der Vergangenheit an“, heißt es in einem Pressebericht anlässlich einer Veranstaltung mitEsther Bejarano in Lüdinghausen. Am 24. November (Freitag) ist Esther Bejarano im St.-Antonius-Gymnasium zu Gast und wird sich ab 19 Uhr in einem Konzert mit der Kölner Band Microphone Mafia für menschliches Miteinander engagieren. Gemeinsam machen sie Musik, setzen sich so dafür ein, dass die Menschen sich gegenseitig achten, egal aus welchem Land sie kommen und welcher Religion sie angehören. Von diesem Engagement ließ sich vor einiger Zeit auch Benedikt Wentrup, der 1996 sein Abitur am Anton bestand, bei einem Konzert in Nordkirchen anstecken. Der nachhaltige Eindruck, den Wentrup dort gewann, motivierte ihn, auf die Schulleitung des St.-Antonius-Gymnasiums zuzugehen. Mit den Freunden der Kleinkunst, der Sparkasse Westmünsterland, dem Rota­ry-Club, der Volkshochschule und dem Steverbett-Hotel fanden sich weitere Partner. „Wir unterstützen das Konzert sehr gern,“ sagte Markus Kleymann von den Freunden der Kleinkunst sofort, „um insbesondere jungen Menschen einen außergewöhnlichen Konzertabend wider das Vergessen für Mitmenschlichkeit zu eröffnen.“ In den Texten und Musikstücken wird nicht nur zum Erinnern und Gedenken aufgerufen. Die konsequent gehaltvollen Texte, mit Sinn und Verstand geschrieben und gerappt, setzten auf eine klare Botschaft zu Freiheit, Toleranz, Respekt und einem friedlichen Miteinander der Religionen.
Veranstaltungsdetails

Datum: Fr. 24.11.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Konzerte
Ort: Lüdinghausen
Location:
St. Antonius Gymnasium
Klosterstraße  22
59348 Lüdinghausen

Telefon: 02591/23060
Fax: 02591/230621

zur Webseite

WN auf Facebook

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Folgen Sie uns auf Twitter