Anzeige

Veranstaltung: Balabla - Eko Supriyanto

Indonesicher Tanz, mit CRY JAIOLO hat Eko Supriyanto die bedrohte Unterwasserschönheit seiner Heimat bereits vorgeführt. Was erstens ein spektakuläres Tanz-Erlebnis – und zweitens ein Grund, mehr vom indonesischen Shooting-Star sehen zu wollen. Voilà: BALABALA ist eine mindestens so faszinierende Choreografie wie die ozeanische Hymne.
Mit CRY JAIOLO hat Eko Supriyanto die bedrohte Unterwasserschönheit seiner Heimat vorgeführt. Was erstens ein spektakuläres Tanz-Erlebnis – und zweitens ein Grund war, mehr vom indonesischen Shooting-Star sehen zu wollen. Voilà: BALABALA ist eine mindestens so faszinierende Choreografie wie die ozeanische Hymne. Und nicht weniger politisch. Einmal mehr taucht Supriyanto tief in die Tradition des Inselreichs, um von der Gegenwart zu erzählen. Hier entdeckt der Gründer der Compagnie EkosDance die Kampfkunst Pencak Silat neu, die er selbst vom Großvater gelernt hat. Außerdem Kriegstänze wie Cakalel und Soya-Soya. Die sind seit Jahrhunderten eigentlich den Männern vorbehalten. Werden bei Supriyanto aber von fünf jungen Tänzerinnen aus Jailolo performt. Was die konventionellen Geschlechterrollen torpediert und sich zu einer pulsierenden Choreografie des Empowerments ver­dichtet. Die ist bekanntlich nicht nur in Indonesien vonnöten. »Balabala« bedeutet so viel wie: sich erheben.
Veranstaltungsdetails

Datum: Sa. 16.12.2017
Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Bühne
Ort: Münster
Location:
Theater im Pumpenhaus
Gartenstraße  123
48147 Münster

Telefon: 0251/233443
Fax: 0251/23 02 37 8

WN auf Facebook

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Folgen Sie uns auf Twitter