Anzeige

Veranstaltung: Premiere - Ghetto

Eine berührende wie beklemmende Geschichte über Menschen zwischen Rassenwahn und dem unbändigen Willen, Mensch zu bleiben - nach einer wahren Begebenheit, 19 - 24 Euro
Eine berührende wie beklemmende Geschichte über Menschen zwischen Rassenwahn und dem unbändigen Willen, Mensch zu bleiben - nach einer wahren Begebenheit, 19 - 24 Euro, 20 Uhr GHETTO wurde für den israelischen Journalisten, Theaterautoren und -leiter Joshua Sobol zum Welterfolg. Peter Zadek hatte 1984 an der Freien Volksbühne Berlin die Uraufführung inszeniert mit Michael Degen in der Rolle des jüdischen Polizeichefs Gens, mit Esther Ofarim als Sängerin Chaja, mit der Klezmer-Legende Giora Feidman und mit Ulrich Tukur in der Rolle des kulturaffinen SS-Offiziers Kittel, mit der ihm der Durchbruch gelang. 1992 verschärfte Joshua Sobol noch einmal die Aspekte der Kollaboration in seiner Essener Fassung, in der auch Intendant Meinhard Zanger mitwirkte, der das Schauspiel bereits zweimal erfolgreich – am Stadttheater Gießen und am Volkstheater Rostock – inszenierte. Für das WBT erarbeitet er eine eigene Fassung. Ursprünglich wirken in Sobols Musical rund 100 Personen mit.
Veranstaltungsdetails

Datum: Do. 25.01.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Bühne
Ort: Münster
Location:
Wolfgang-Borchert-Theater
Am Mittelhafen  10
48155 Münster

Telefon: 0251/40 01 9

zur Webseite

WN auf Facebook

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Folgen Sie uns auf Twitter