Anzeige

Veranstaltung: Vom Impressionismus zum Neoimpressionismus

Vom Impressionismus zum Neoimpressionismus
Vortrag mit Dr. Andrea Witte im Picasso-Museum
Mit dicht nebeneinander stehenden, winzigen bunten Pünktchen überzogen die Neoimpressionisten Georges Seurat und Paul Signac ihre Bilder. „Konfettimalerei“ spotteten die Kritiker, „Farblichtmalerei“ nannte es Seurat. Der Gebrauch reiner Farben ließ die Gemälde der Neoimpressionisten in ungewohnter Weise hell und farbig leuchten. Die Künstler hatten ihr eigenes Sehen hinterfragt und sahen die Welt nun in einem anderen, neuen Licht. Die Kunsthistorikerin Dr. Andrea Witte beleuchtet in ihrem Vortrag „Vom Impressionismus zum Neoimpressionismus“ die theoretische und praktische Auseinandersetzung mit Licht- und Farbphänomenen. Sie sucht in den umwälzenden technischen Neuerungen der damaligen Zeit nach Erklärungen für das Entstehen der Kunstrichtungen Impressionismus und Neoimpressionismus. Der Abend ist Teil der Vortragsreihe zur Ausstellung „Die Impressionisten in der Normandie" des Picasso-Museums in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Der Vortrag findet am Dienstag (16.1.) um 19 Uhr im Picasso-Museum statt. Freier Eintritt. Ohne Anmeldung und Reservierung. Picassoplatz 1, Tel. 0251/41447-10, www.kunstmuseum-picasso-muenster.de
Veranstaltungsdetails

Datum: Di. 16.01.2018
Uhrzeit: 19:00 Uhr - Ende offen
Rubrik: Allgemeines
Ort: Münster
Location:
Kunstmuseum Pablo Picasso
Picassoplatz  1
48143 Münster

Telefon: 0251/41 44 70
Fax: 0251/41 44 777

zur Webseite

WN auf Facebook

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Folgen Sie uns auf Twitter