Veranstaltung: Beauty Is A Line – Von Cy Twombly bis Gerhard Richter

Das Rijksmuseum Twenthe Enschede und das Kunstmuseum Pablo Picasso thematisieren in der Doppelausstellung die Linie als Gestaltungsmittel in der Kunst der Moderne.
Das Rijksmuseum Twenthe Enschede und das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster thematisieren in der außergewöhnlichen und länderübergreifenden Doppelausstellung „Beauty Is A Line“ die Linie als Gestaltungsmittel in der Kunst der Moderne. In einer gattungsübergreifenden Ausstellung präsentieren die beiden Museen Gemälde, Grafiken, Skulpturen, Assemblagen, Filme, Installationen, Performances und Einrichtungsgegenstände, die dem Besucher die Schönheit und Funktion der Linie in der Kunst vermitteln sollen. Im Rahmen dieses gemeinschaftlichen Ausstellungsprojekts präsentiert das Picasso-Museum mit über 60 hochkarätigen Leihgaben aus international renommierten Museen wie dem Centre Pompidou Paris oder dem Stedelijk Museum Amsterdam sowie bedeutenden Privatsammlungen die Ausstellung „Beauty Is A Line - Von Cy Twombly bis Gerhard Richter“. In beiden Museen führt der Ausstellungsparcours die Besucher zunächst in das Europa der Jahrhundertwende, in dessen Salons die Linie als dekoratives Element Architekturen und Innenausstattungen, Kleidung, Mobiliar, Zeitschriften und auch das Design der kleinen Alltagsdinge verschönerte. Das Picasso-Museum präsentiert in diesem Zusammenhang u.a. Werke von Henry van der Velde, Jan Thorn Prikker und Paul Ranson, die mit ihrem eleganten ornamentalen Linienspiel maßgeblich die Kunst des Jugendstils prägten. Im Anschluss fokussiert sich die Ausstellung in Münster mit Werken Bart van der Lecks, Friedrich Vordemberge-Gildewarts und César Domelas auf die Künstler der niederländischen Avantgardegruppe De Stijl, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch ihre geometrisch-abstrakte Formensprache einen radikalen Bruch mit der Vergangenheit initiierte. Die Weiterentwicklung dieser Tendenzen in der US-amerikanischen Minimal Art der 1960er-Jahre verdeutlicht die Schau durch Skulpturen, Zeichnungen und Fotografien von Künstlern wie Donald Judd, Sol LeWitt, Robert Mangold und Dan Flavin sowie durch Experimentalfilme Bruce Naumans. Die expressiv-gestischen Strömungen der Malerei der 1950er- und 1960er-Jahre hingegen werden erkundet durch Werke von Cy Twombly, Ernst Wilhelm Nay und Theo Wolvekamp, in deren ausdrucksstarken Gemälden sich schwungvolle Linien dem Auge des Betrachters darbieten. Nicht zuletzt thematisiert die Ausstellung Pablo Picassos Kunst der Linie, die in einen spannungsreichen Dialog mit Gegenwartskünstlern wie Hanne Darboven, Gerhard Richter oder Ólafur Elíasson gestellt wird.
Veranstaltungsdetails

Datum: Do. 26.03.2020
Uhrzeit: 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Rubrik: Ausstellungen
Weitere Termine:
Fr. 27.03.2020  - 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Münster
Location:
Kunstmuseum Pablo Picasso
Picassoplatz  1
48143 Münster

Telefon: 0251/41 44 70
Fax: 0251/41 44 777

zur Webseite

WN auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.